Szlávik rechnet mit fünf Millionen Geimpften innerhalb weniger Wochen

Die Zahl der gegen das Coronavirus geimpften Menschen könnte innerhalb weniger Wochen fünf Millionen erreichen, sagte der leitende Infektiologe des Budapester Süd-Pester Zentralkrankenhauses – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


János Szlávik sagte dem Nachrichtensender M1, dass sechs oder sieben Millionen Geimpfte notwendig sein werden, um die Herdenimmunität im Land zu erreichen. „Das Ziel ist es, so viele Menschen wie möglich impfen zu lassen“, sagte er. „Ich glaube, dass Ungarn gute Fortschritte macht und ich vertraue darauf, dass die Nachfrage nach Impfungen in den nächsten Wochen nicht nachlassen wird“, fügte er hinzu.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Trotz der günstigen Impfzahlen gebe es immer noch viele ältere Menschen, die sich nicht impfen lassen, sagte er. Zur indischen Variante des Virus sagte er, die Variante sei gefährlich, weil sie sich schneller als andere ausbreite, fügte aber hinzu, dass Impfstoffe „bis zu einem gewissen Grad“ Schutz dagegen böten.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen