Gefro Banner

Neue Sensorentechnik in Veszprém entwickelt

Die Balluff Elektronika Kft. Veszprém, ungarische Tochter des deutschen Herstellers von Sensorentechnik Balluff, hat mit Investitionen in Höhe von rund 670 Millionen Forint neue Sensorenmodule für die Industrie entwickelt und Produktionstechnologien modernisiert.

Geschäftsführer, Tamás Ötvös, zufolge erhielt der Hersteller von Sensortechnik dafür über den Neuen Széchenyi Plan 260 Millionen Forint Fördergelder. Das zweijährige Entwicklungsprogramm wurde im letzten Quartal des Vorjahres abgeschlossen. Die neuen Sensoren kommen in Werkzeugmaschinen, Montageeinrichtungen, sowie zur Steuerung, Regelung und Automatisierung von Arbeitsabläufen in der Autoindustrie zum Einsatz. Die Produkte sind Umwelteinflüssen gegenüber widerstandsfähiger und entsprechen den höchsten technischen Anforderungen.

Die 1921 gegründete Balluff GmbH ist ein weltweit führender und einer der leistungsfähigsten Hersteller von Sensortechnik mit Firmensitz in Neuhausen bei Stuttgart. Die Firma beschäftigt 2600 Mitarbeiter im In- und Ausland.