Gefro Banner

Kein Angelverbot für Karpfen am Balaton

Auf Antrag der Fischereigesellschaft Balatoni Halgazdálkodási Nonprofit Zrt. wurde auch in diesem Jahr in der Zeit vom 2. Mai bis 15. Juni am Balaton kein Angelverbot für Karpfen verhängt. Das teilte die Fischereigesellschaft auf ihrer Homepage mit.



Unter Berufung auf den Bedarf des Angeltourismus beantragt die Fischereigesellschaft seit Jahren die Aufhebung des Verbots, die in der Regel auch genehmigt wird. Die Genehmigung muss aber jedes Jahr neu beantragt werden.

Experten zufolge ist die natürliche Vermehrung von Karpfen im Balaton derartig gering, dass Jahr für Jahr tonnenweise vorgezüchtete Karpfen in den See eingesetzt werden müssen. Eine Schonzeit während der Laichzeit ist deshalb nicht sehr sinnvoll, heißt es.

Die Landwirtschaftsdirektion der Regierungsbehörde im Komitat Somogy hob in ihrem Bescheid auch in diesem Jahr das Verbot auf. Dieser Entscheidung hat auch die Naturschutzaufsicht von Mittel-Transdanubien zugestimmt.

Die Fischereigesellschaft macht darauf aufmerksam, dass aber an den Kanälen Sári- und Cigány-belvízcsatorna, sowie am Kis-Balaton die Schonzeit für Karpfen in genanntem Zeitraum Gültigkeit hat.