175. Personen-Schifffahrtssaison am Balaton hat begonnen

Die 175. Saison der Personenschifffahrt auf dem Balaton hat wie in den vergangenen Jahren am Samstag begonnen und wird bis zum letzten Sonntag im August andauern – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die Balatoni Hajózási Zrt. (Bahart) sagte, dass sie in diesem Jahr Linienschiffe auf 12 Routen von 16 Häfen aus betreiben wird, was 3.362 Abfahrten in 58 Tagen der Saison bedeutet. Auf den beiden beliebtesten Strecken, zwischen Fonyód und Badacsony, sowie Siófok, Balatonfüred und Tihany, fahren täglich 6 Schiffe von beiden Ufern. Zwischen Balatonfüred und Siófok gibt es freitags, samstags und am späten Abend auch sonntags einen Schiffsverkehr. Die Fähren fahren von Szántódrév zwischen 6.40 Uhr und 23.20 Uhr und von Tihanyrév zwischen 7.00 Uhr und 23.40 Uhr ab, wobei der Verkehr je nach Verkehrsaufkommen kontinuierlich verläuft.

Wie in den vergangenen Jahren wird es Ausflugsboote, Partyboote und ein Magic Boat Programm für kleine Kinder geben. Bahart wird auch an das Jubiläum der Balaton-Schifffahrt erinnern. Die erneuerten Panoramaschiffe werden die Geschichte der Balaton-Schifffahrt und der Seeufersiedlungen in Kurzfilmen präsentieren, während Freiluftausstellungen in den Häfen von Siófok, Balatonfüred und Badacsony die Ereignisse der letzten 175 Jahre zeigen.

Laut der Ankündigung akzeptiert Bahart auch SZÉP-Karten als Zahlungsmittel, und kleine Kinder können mit dem Kajla-Pass kostenlos auf den Linienschiffen reisen. Die Tickets sind in diesem Jahr nicht teurer geworden. Nach einer früheren Aussage erwartet das Unternehmen in diesem Jahr bessere Ergebnisse als im letzten Jahr.

Bahart, das ein Stammkapital von 10,6 Mrd. Forint hat, erwartet einen Umsatz von 3,5 Mrd. Forint, der über dem Vorjahreswert von 3,3 Mrd. Forint liegt, und hofft auf eine Erholung des Tourismus. 2020 ist der Fährverkehr im Vergleich zum vorherigen Rekordjahr wegen der Epidemie auf 90 Prozent und der Passagierschiffsverkehr auf 75 Prozent zurückgegangen.