Szijjártó: Ungarns wirtschaftliche Erholung wird die schnellste in Europa sein

Ungarns wirtschaftliche Erholung wird die schnellste Europas sein, sagte Außen- und Handelsminister Péter Szijjártó am Freitag bei der Ankündigung einer lokalen Investition – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



„Es ist uns gelungen, die dritte Welle in Ungarn zu besiegen, so dass wir die restriktiven Maßnahmen aufheben und das Land wieder öffnen konnten“, sagte Szijjarto auf einer Pressekonferenz im Zusammenhang mit der Mono-Ipolyfabric Kft, einem Unternehmen, das Innenausstattungselemente für Luxusautos entwirft, entwickelt und herstellt. Die Investition in Höhe von 6,1 Mrd. Forint (17,4 Mio. Euro) wird 100 neue Arbeitsplätze in Ipolytölgyes schaffen, und die Regierung unterstützt das Projekt mit 1,9 Mrd. Forint. Mono-Ipolyfabric hat derzeit 700 Mitarbeiter.

Er verwies auf eine neue globale Neuausrichtung der wirtschaftlichen Kapazitäten: „Um diesen Wettbewerb zu gewinnen, müssen wir so viele Investitionen wie möglich nach Ungarn holen.“ Das neue hochmoderne Produktionswerk in Nordungarn, zu dem auch ein Forschungs- und Entwicklungszentrum gehört, wird Jaguar, Mercedes, Lamborghini und Porsche beliefern. 99% der Produkte von Ipolytölgyes sind für den Export bestimmt, bemerkte er. „Dies wird uns helfen, unser Ziel eines Wirtschaftswachstums von 5,5% bis zum Ende des Jahres zu erreichen; unser oberstes strategisches Ziel im Moment“, sagte Szijjártó.