Hitzealarm in Ungarn

Da die durchschnittliche Tagestemperatur 27°C übersteigt, haben die ungarischen Behörden einen „roten Code“ angeordnet, der besondere Maßnahmen zur Betreuung von Obdachlosen und anderen, die unter der Hitze leiden, erfordert – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Alle sozialen Einrichtungen sind verpflichtet, Obdachlose und andere Personen, die unter der Hitze leiden, unterzubringen, sagte ein Beamter des Ministeriums für Humanressourcen (EMMI) am Mittwoch bei einer Pressekonferenz. Auch die Öffentlichkeit wird gebeten, zu helfen und die Behörden zu informieren, wenn sie einen Obdachlosen in Not auf der Straße sehen.