Gefro Banner

Ungarn: Mann überfällt ältere Frau und zündet ihr Haus an

Der Katastrophenschutzdienst des Komitates Jász-Nagykun-Szolnok rief am 3. Juni 2014 um 21.40 Uhr die Bezirkspolizei zu einem Wohnungsbrand in der Gemeinde Jánoshida.

Während ihrer Ermittlungen vor Ort fand die Polizei heraus, dass kurz vorher ein unbekannter Mann in das Haus eingedrungen war und von der älteren, allein lebenden Frau Geld gefordert hatte. Aus diesem Grunde schlug er auch auf die Frau ein, bis sie zu Boden stürzte und das Bewusstsein verlor. Als die Frau wieder zu sich kam, bemerkte sie, dass ihr Haus brennt. Mit letzter Kraft konnte sie sich aus dem Haus retten. Die Nachbarn hatten bereits die Feuerwehr alarmiert.

Trotz Schock-Zustandes konnte die Frau eine genaue Täterbeschreibung geben, so dass bald darauf ein 38-jähriger Mann aus Jánoshida als mutmaßlicher Täter festgenommen wurde. In seiner Wohnung wurden Wertgegenstände aus dem Haus der Geschädigten sichergestellt. Gegen den Mann wurde ein Verfahren wegen des dringenden Verdachts eines Mordversuches eingeleitet.

Die geschädigte Frau wird von Polizeipsychologen betreut. Die Regierungsbehörde des Komitates Jász-Nagykun-Szolnok und das Bürgermeisteramt von Jánoshida kümmern sich um eine Unterkunft und die vorübergehende Versorgung der alleinstehenden Witwe.