Frachtaufkommen am Flughafen Budapest steigt im ersten Halbjahr um 35,9 Prozent

Alibaba Group nutzt den Budapester Flughafen als regionales Drehkreuz

Das Frachtaufkommen am Liszt Ferenc International Airport erreichte in der ersten Jahreshälfte 86.798 Tonnen, ein Plus von 35,9 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum, teilte der Betreiber Budapest Airport mit. Allein im Juni wurden am Flughafen 15.233 Tonnen Fracht umgeschlagen, 52,6 % mehr als im Juni 2020 und 41,2 % mehr als im Juni 2019 – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Der CEO des Budapester Flughafens, Chris Dinsdale, sagte, dass die Leistung in den letzten 12 Monaten, in denen der Flughafen 157.402 Tonnen Fracht umgeschlagen hat, bestätigt, dass das Frachtgeschäft für sie von großer Bedeutung ist.

József Kossuth, Leiter der Frachtabteilung des Budapester Flughafens, merkte an, dass die Alibaba Group, eines der größten E-Commerce-Unternehmen Chinas, und ihr Logistikpartner Cainiao den Budapester Flughafen als regionales Drehkreuz gewählt haben. Die Präsenz des Unternehmens in Budapest trage dazu bei, dass derzeit etwa 2,5 Millionen Sendungen pro Monat auf dem Luftweg ankommen, was in den kommenden Monaten stark zunehmen werde, sagte er.