Balaton: Rekordjahr bei Bahart

Die 175. Schifffahrtssaison am Balaton brach auch dank des hervorragenden Sommerwetters alle Rekorde, heißt es in einer Pressemitteilung der Schifffahrtsgesellschaft Bahart. Mehr als 1,5 Millionen Menschen nutzten bis Ende August die Dienstleistungen der Aktiengesellschaft. Damit nicht genug: Bahart erwartet seine Fahrgäste auch mit einem bunten Herbstangebot und den ganzen Winter über – sofern der See eisfrei bleibt – mit dem Fährbetrieb.



In den ersten 8 Monaten des Jahres stieg im Vergleich zum Vorjahr die Zahl der Passagiere auf den Linienschiffen um fast 20 %: es wurden mehr als 450 Tausend Passagiere registriert. Während der 58-tägigen Hauptsaison im Sommer legten in 16 Häfen Linienschiffe ab und beförderten 360 Tausend Fahrgäste. Die Programmschiffe wurden bis Ende August von 135 Tausend Gästen genutzt, das sind 30 % mehr als ein Jahr zuvor. Die beiden stärksten Tage des Jahres waren der 18. und 20. August, als die tägliche Passagierzahl über 17 Tausend stieg.

Bis zum Ende des Sommers transportierten die Fährschiffe insgesamt 1,13 Millionen Personen, 356 Tausend Fahrzeuge und 89 Tausend Fahrräder. Im Vergleich zum Rekordjahr 2019 waren das 3,4 % mehr Personen, 7,8 % mehr Fahrzeuge und 24,9 % mehr Fahrräder. Die Chancen stehen gut, dass Bahart in diesem Jahr den stärksten Fährbetrieb der letzten 20 Jahre generiert.