Weiterbau der Schnellstraße 67

Im September wurde der Ausbau des nördlichen Abschnitts der mehrspurigen Schnellstraße 67 zwischen Kaposvár und der Autobahn M7 begonnen.



Die Erweiterung des 10,1 Kilometer langen Straßenabschnitts zwischen dem Kreisverkehr bei Somogytúr und der Autobahnauffahrt bei Balatonszemes soll bis 2023 mit einem Investvolumen von 28,8 Milliarden Ft verwirklicht werden. Entlang des gesamten Straßenabschnitts wird außerdem ein Wildzaun, sowie in den Gemeindegebieten von Somogytúr und Látrány je eine Wildbrücke gebaut. Bei Visz wird es eine Abfahrt, bei Rádpuszta eine sichere Überquerung geben, die südliche Anschlussstelle des Autobahnkreuzes an der M7 wird umgebaut und modernisiert, sagte Róbert Nagy, Generaldirektor der Aktiengesellschaft Nemzeti Infrastruktúra Fejlesztő Zrt. kürzlich in Balatonlelle.