Gefro Banner

Kulturhaus in Balatonföldvár im Umbau

Im Oktober wurde die Verbesserung der Gebäudeenergiebilanz des Gemeindehauses „Bajor Gizi“ in Balatonföldvár in Angriff genommen. Die Stadt erwarb für das Projekt EU-Fördermittel in Höhe von 90,6 Millionen Forint, die mit dem Eigenanteil der Stadt von 20 Millionen Forint ergänzt werden, sagte der Bürgermeister, Huba Holovits, auf einer Pressekonferenz.

Die Stadt nahm bereits erfolgreich an zahlreichen Ausschreibungen für EU-Fördermittel vor allem für touristische Zwecke teil, so dass sich das Bild von Balatonföldvár zu ihrem Vorteil verbessert hat. Das Gemeindehaus-Projekt ist derzeit das größte bauliche Vorhaben der Stadt und zielt auf Umweltbewusstsein ab, so der Bürgermeister. Durch die komplette Wärmedämmung des Gebäudes, den Einbau neuer Türen und Fenster, sowie modernster Heizungstechnik und durch die Nutzung von erneuerbarer Energie können in Zukunft die Ausgaben der Stadt stark gesenkt werden.

Während der Bauarbeiten finden die Veranstaltungen des Kulturhauses in anderen öffentlichen Räumen statt. Das Projekt soll plangemäß am 15. April 2015 abgeschlossen werden.

T.T.