Gefro Banner

Neue Strategie für Bakony-Balaton-Geopark

„Die Regierung schenkt der Region Bakony-Balaton in Zukunft mehr Aufmerksamkeit, um mehr Touristen in diesen Geopark zu locken“, sagte der Minister für Entwicklung, Miklós Seszták, auf einer Pressekonferenz zum Abschluss der diesjährigen Tourismussaison in Veszprém.

Im nächsten Jahr soll eine neue Strategie zur besseren Vermarktung der Region erarbeitet werden, die bereits in den Jahren danach umgesetzt werden könnte. Die Vielfältigkeit des Bakony-Gebirges und des Balaton als größten Sees Mitteleuropas haben die Region nicht nur bei inländischen Touristen zu einem sehr beliebten Reiseziel gemacht.

In der Region sind zahlreiche Thermen erschlossen, die ideal für den ganzjährigen Urlaub sind. Die Wander- und Radwege sind bei Aktivtouristen beliebt, eine lange Reihe an Sehenswürdigkeiten macht die Region sehr attraktiv. Mit einer gemeinsamen Strategie wird die Aufmerksamkeit für die Region erhöht, mit einem gemeinsamen Marketing werden mehr Möglichkeiten geboten.

„Neben dem Wellness-Tourismus legen wir in Zukunft besonders viel Wert auf den Mindness-Tourismus, also auf entspannenden Urlaub für Körper und Seele“, so Tamara Lencsés, Leiterin der Regionalen Nonprofit GmbH für Tourismus im Raum Bakony-Balaton.