Verstärkte Polizeikontrollen am Budapester Flughafen

Ab Montag, 10. Januar, wird die Polizei am internationalen Liszt Ferenc Flughafen Budapest verstärkte Kontrollen durchführen, berichtet police.hu – so die Nachrichtenagentur MTI.



Nach einer Mitteilung des Kommunikationsdienstes des nationalen Polizeipräsidiums hat der Leiter der Direktion der Flughafenpolizei (RRI) vom 10. Januar bis zum 31. Januar um Mitternacht verstärkte Kontrollen im Bereich des RRI angeordnet. Zur „Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung und der öffentlichen Sicherheit, zur Verhinderung von Handlungen oder Vorfällen, die die öffentliche Sicherheit gefährden, und zur weiteren Verbesserung der Verkehrssicherheit“ werden Kontrollen bei den ankommenden Passagieren des Liszt-Ferenc-Flughafens, bei den Beschäftigten des Flughafens und bei den Fahrzeugen durchgeführt, heißt es in der Erklärung.

Es wurde hervorgehoben, dass „die RRI besonderes Augenmerk darauf legt, das Sicherheitsgefühl von Passagieren und Besuchern zu stärken, ungesetzliche Handlungen zu verhindern, ein zügiges und zivilisiertes Reisen der Bürger zu gewährleisten sowie Straftaten und Verbrechen gegen das Eigentum zu verhindern und zu unterbrechen“. Die Flughafenpolizei hat auch die Aufgabe, Straftaten gegen das Eigentum zu verringern und zu unterdrücken, indem sie Kontrollen zum Schutz des Eigentums durchführt“, heißt es in der Erklärung der Polizei.