Ungarn werden aus Kasachstan evakuiert

Die Ungarn, die die ungarische Regierung um Hilfe bei der Ausreise aus Kasachstan gebeten haben, werden wie geplant evakuiert, sagte Außenminister Péter Szijjártó – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die Evakuierten sollen am Montagabend an Bord eines Flugzeugs des ungarischen Militärs in Budapest eintreffen, teilte Szijjártó auf Facebook mit. Die diplomatischen Vertretungen Ungarns seien seit Beginn der Unruhen in Kasachstan mit etwa 100 Ungarn in Kontakt gewesen, sagte er und fügte hinzu, dass insgesamt 12 von ihnen um Hilfe bei der Ausreise gebeten hätten. Fünf Personen wurden letzte Woche aus Almaty gerettet, während sechs derzeit evakuiert werden und eine Person, die die doppelte Staatsbürgerschaft besitzt, beschlossen hat, in Almaty zu bleiben, sagte Szijjártó.

Nach einer kürzlich getroffenen Vereinbarung mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow verlassen die sechs Ungarn Almaty an Bord eines russischen Flugzeugs. Sie werden im Laufe des Tages in der Nähe von Moskau landen und dann von einem ungarischen Militärflugzeug abgeholt werden, fügte Szijjártó hinzu. Die ungarische Regierung habe dem kasachischen Staat letzte Woche ihre Hilfe angeboten, sagte Szijjártó und fügte hinzu, dass die Außenminister des Türkischen Rates, in dem Ungarn Beobachterstatus hat, am Dienstag eine Videokonferenz zu diesem Thema abhalten werden.