web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Hörcsik: EU unternimmt keine Anstrengungen zur Krisenvermeidung

Die Europäische Union unternimmt keine Anstrengungen, um die auf dem Kontinent entstehenden Krisen abzuwenden, sondern reagiert immer nur auf sie, sagte Richárd Hörcsik (Fidesz), der Vorsitzende des Europaausschusses des Parlaments, am Wochenende auf einer internationalen Konferenz im südpolnischen Krasiczyn – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Die EU habe es versäumt, die notwendigen Schritte zu unternehmen, um die Finanzkrise von 2008 oder die Migrationskrise von 2015 und die jüngste Krise abzuwenden, sagte Hörcsik auf der 32. vom polnischen Sejm organisierten Konferenz „Europa der Karpaten“. Das letzte Mal, dass die EU etwas proaktiv unternommen habe, sei die Erweiterung im Jahr 2004 gewesen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Zur Situation in der Ukraine sagte Hörcsik, Europa sehe immer größere Bedrohungen für seine Sicherheit, die die gesamte Karpatenregion beträfen. Die Bedrohungen im östlichen Teil des Kontinents beträfen auch die Visegrad-Gruppe. Die Migrationskrisen an der serbisch-ungarischen und weißrussisch-polnischen Grenze im vergangenen Jahr seien organisierte Krisen gewesen. Hörcsik sagte, Europa müsse besser gegen Migrationswellen geschützt werden, und betonte die Notwendigkeit einer regionalen Zusammenarbeit.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen