Gefro Banner

Geschäfte am Balaton bleiben sonntags geschlossen

Der Balaton Verband bemühte sich um eine Sonderregelung in der Sommersaison bei den Öffnungszeiten von Supermärkten und Lebensmittelgeschäften. Der Antrag wurde nun vom Wirtschaftsminister Mihály Varga abgelehnt, auch für die Ferienregion gilt: sonntags bleiben die Geschäfte geschlossen.



Der Vorsitzende des Balaton Verbandes, Balázs Balassa, äußerte sich dem Blatt „Népszava“ gegenüber, dass in der Ferienregion schätzungsweise 2% der Geschäfte sonntags geöffnet sind. Das sind Familienunternehmen mit einer Verkaufsfläche von weniger als 200 Quadratmetern. Diese nutzen vielerorts ihre Sonderstellung aus und erhöhen gleich mal die Preise. Ein Geschäft in Balatonfüred verkauft zum Beispiel am Sonntag einen Liter Milch für 320 Forint, an den anderen Tagen für 250 Forint!

Digital Abonnement der Balaton Zeitung

Die Supermärkte sind seit Wochen samstags total überfüllt und was bisher nicht vorstellbar war: Samstag ist die Fleischtheke leer, am Nachmittag gibt es kein frisches Obst und Gemüse mehr. „Das Sonntagsöffnungsverbot und die damit einhergehenden Unannehmlichkeiten reduzieren deutlich die Attraktivität der Ferienregion“, so Ferenc Dávid, Sekretär des Nationalen Unternehmer- und Arbeitgeberverbandes.