Gefro Banner

Staatliche Angelscheine in Ungarn erforderlich

Voraussetzung zum Angeln am Balaton und Velence See

In diesem Jahr haben sich bereits mehr als 4000 Hobby-Angler landesweit bei der Nationalen Behörde für Sicherheit der Nahrungsmittelkette (NÉBIH) im staatlichen System für Angelscheine registriert.



Von ihnen lösten mehr als 2700 Angler die für 90 Tage gültigen Touristenangelscheine im Wert von 2000 Forint – genau genommen eine neue, zusätzliche Steuer – aus. Die Touristenangelscheine sind ausschließlich auf den registrierten öffentlichen Gewässern – so auch am Balaton und Velence See – gültig und die Voraussetzung dafür, dass dort die Tages- oder Gebietskarten gelöst werden können.

Das System der staatlichen Angelscheine für in- und ausländische Touristen im Internet wurde im letzten Jahr eingeführt. Es soll den Erwerb von Angelkarten erleichtern, weil es keine Mitgliedschaft in einem Anglerverband voraussetzt.

Die Interessenten müssen einen Test über grundlegendes Wissen zum Angeln ausfüllen und erhalten nach der Überweisung der angegebenen Summe innerhalb kürzester Zeit via E-Mail den Touristenangelschein und die erlaubte Fangquote zugesandt. Per SMS wird den Anglern die Zeitspanne für die Gültigkeit des Touristenangelscheines mitgeteilt.

Ausführliche Informationen über das staatliche Angelscheinsystem erhalten Interessenten im Internet und beim 20. Fischfestival vom 9.-12. Juli 2015 in Baja am Stand von NÉBIH.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung