Gefro Banner

Budapest bewirbt sich für die Olympiade 2024

Das Budapester Parlament gab grünes Licht für die Bewerbung um die Olympischen Spiele 2024. Bei der Abstimmung am 6. Juli 2015 stimmten achtzig Prozent der anwesenden Abgeordneten für die Bewerbung.



„Die Entscheidung des Parlaments ist von großer Bedeutung für das aktuelle und zukünftige Sportgeschehen in Ungarn“, sagte der Präsident des Nationalen Olympischen Komitees (MOB) von Ungarn Zsolt Borkai. Das vom Oberbürgermeister von Budapest, István Tarlós, gegengezeichnete Bewerbungsschreiben ging diese Woche an IOC-Präsident Thomas Bach nach Lausanne.

Budapest wird damit zum Konkurrenten der bisherigen Bewerber: Hamburg, Paris, Rom und Boston. Andere Bewerber, wie Baku in Aserbaidschan und Doha in Qatar könnten bis 15. September des Jahres folgen.

Die Entscheidung über den Austragungsort für die Olympischen Sommerspiele und die Paralympischen Spiele 2024 fällt das Internationale Olympische Komitee (IOC) im September 2017 in Kuala Lumpur. Sollte Budapest den Zuschlag erhalten, würde die Stadt das erste Mal Olympische Spiele austragen.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung