Gefro Banner

Winzer in Ungarn erwarten guten Wein

Die diesjährigen Weine sind sehr vielversprechend, berichtet das Internetportal balatontipp.hu und beruft sich dabei auf die Meinung des Weinexperten, Dr. János Májer. Der Direktor des Weinforschungszentrums beim Nationalen Agrarforschungsinstitut und Innovationszentrum NAIK von Gödöllő fasste kurz und prägnant zusammen: Ende gut, alles gut. Die Trauben seien hervorragend, nun liege es an den Winzern daraus Spitzenweine zu keltern.



„Schon jetzt zeichnet sich ab, dass wir im Vergleich zum Vorjahr sowohl in der Menge als auch in der Qualität einen viel besseren Jahrgang erwarten können, obwohl auch das letzte Jahr nicht schlecht war“, so Májer. „In diesem heißen Sommer gab es zwar eine Zeit lang Trockenheit, die einen gewissen nachteiligen Einfluss auf den Zuckergehalt der früh reifenden Trauben, wie Irsai und Cserszegi hatte, doch dann kam der Regen. Das Wetter im September war nahezu fantastisch und alles war wieder gut.“

Die Weinlese brachte große Mengen an weißen und roten Trauben mit hohem Oechsle-Grad und in sehr guter Qualität. Die ersten Jungweine, die Heurigen werden traditionell rund um den Martinstag zur Verkostung angeboten. Dann können die Weinliebhaber bei zahlreichen Jungwein- und Gänsebratenfesten in ganz Ungarn selbst entscheiden, ob aus dem spritzigen Primeur ein guter Wein wird.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung