Gefro Banner

Drei Deutsche aus dem Balaton gerettet

Siófok – Der Kapitän eines Motorschiffes hat zwischen Szígliget (Nordufer) und Balatonmária (Südufer) die Rettung von drei Deutschen aus dem Balaton veranlasst, berichtet die Polizei des Komitats Somogy am Mittwoch. Der Schiffskommandant hatte am Nachmittag des Vortages die drei etwa an der Mittellinie des Plattensees bemerkt, wie sie in einem Gummiboot auf dem Wasser trieben und offensichtlich nicht in der Lage waren, aus eigener Kraft ans Ufer zurückzukehren. Ein Dienstschiff der Wasserpolizei holte die drei aus der Not und setzte sie am sicheren Strand von Balatonmária ab.

Der Pressesprecher der Komitats-Polizei, Gábor Bíró, machte im Gespräch mit der „Balaton Zeitung“ nachdrücklich auf die Gefahren aufmerksam, die derartige „Ausflüge“ aufs Wasser bedeuten. Der Balaton sei in Bezug auf Wetterveränderung unberechenbar, innerhalb von nur zehn Minuten könne Sturm aufkommen. Auch deshalb sei es strikt verboten, sich selbst bei günstigem Wetter weiter als einen Kilometer vom Ufer zu entfernen.