Gefro Banner

Immer mehr kostenlose Bademöglichkeiten am Balaton

Siófok – Die Balaton-Urlauber finden am Südufer des Sees immer mehr kostenlose Bademöglichkeiten. Neben den bisher schon freien Badestellen haben nun auch einige Bäder, bei denen gezahlt werden musste, die Eintrittskarten abgeschafft, berichtet das Unabhängige Balaton Multimedia Zentrum unter Berufung auf „Népszabadság“. Mancherorts müsse auch für das Parken nicht mehr gezahlt werden.

Am Nordufer dagegen müssen für die meisten Bäder Tickets gelöst werden. Nach Aussage der örtlichen Selbstverwaltungen ist die Unterhaltung des Ufers kostpieliger. An den südlichen Stränden des „ungarischen Meeres“ wartet beispielsweise in Siófok, Szemes, Zamárdi, Boglár, Fonyód, Máriafürdő und Fenyves mindestens ein, meist jedoch mehrere eintrittsfreie Bäder ihre Gäste. Am Nordufer kostet in Badacsony, Révfülöp, Keszthely, Tihany, Alsőörs, Almádi, Csopak, Udvari und Szigliget ein Ticket 300 bis 350 Forint (1,20 bis 1,40 Euro), mitunter sogar noch mehr.