Gefro Banner

Umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen beim Sziget-Festival

Das XXIV. Sziget-Festival auf der Donauinsel Hajógyári-sziget in Budapest begann am 10. August 2016. Eine Woche lang lockt die beliebte „Island of Freedom“ wieder 80-90 Tausend Fans aus aller Welt zur größten Party des Jahres in die ungarische Hauptstadt. Damit die Veranstaltung wie immer friedlich ablaufen kann, wurden auch in diesem Jahr umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen eingeleitet.



Zunächst gibt es für die Besucher aus mehr als 100 Ländern einen neuen Check-in zum Festivalgelände, an dem sich alle Besucher auszuweisen haben. Die Personaldokumente werden eingescannt, die Personen kontrolliert, der Voucher für die Tickets gegen ein personengebundenes Armband eingetauscht.

Auf einer Pressekonferenz versicherte der Veranstalter die anwesenden Medienvertreter, dass alle Eventualitäten durchdacht und notwendige Maßnahmen ergriffen wurden. „In den Party-Nächten sichern 1200 Ordnungskräfte, 100 Polizisten, 30 Feuerwehrleute, 600 Sanitäter und Ärzte, sowie neun Notfallwagen das Festival“, so Károly Gerendai. „Die Aufrechterhaltung der Sicherheit bei einem derart großen Festival, bei dem 80 Tausend Menschen gleichzeitig Party feiern, ist eine große logistische Aufgabe.“

Die „Festivalrepublik“ erwartet ihre Besucher mit 1500 Veranstaltungen und mit namhaften Künstlern aus sechzig Ländern der ganzen Welt: wie Rihanna, Sia, ManuChao, Muse, David Guetta, Noel Gallagher, Hardwell und The Chemical Brothers auf der großen Bühne. Das Gesamt-Kunstfestival bietet von Rock, Pop über elektronische Musik und DJ`s, Jazz und Klassik auch Theater- und Tanzaufführungen, Zirkusvorstellungen, Filme, Literatur und bildende Kunst. Unzählige gastronomische Einrichtungen stehen zur Versorgung der Besucher bereit.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung