Gefro Banner

Bambus – Chinas Alleskönner wird immer beliebter

Es ist schon erstaunlich. Bambus ist nicht nur eine uralte Pflanze, sie gehört schon allein durch ihr rasantes Wachstum zu einer der wundersamsten Pflanzen der Naturwelt. Über 1500 verschieden Arten von Bambus gibt es weltweit, die meisten allerdings erstrecken sich über tropische und subtropische Gefilde.

Bambus wird in vielen Lebensbereichen immer beliebter.
Bambus wird in vielen Lebensbereichen immer beliebter.

Bambus ist robust und extrem hart, das beweist auch sein Wachstum in einer Meereshöhe von rund 4000 Metern. Selbst Kälte und sogar Frost machen dem schönen Grün nichts aus.

In China wachsen unzählige Bambuspflanzen zu gigantischen Wäldern heran, die nicht nur als Schattenspender genutzt werden, sondern eben auch als Anbaufläche für Bambus, der als Rohmaterial zur Verarbeitung von Möbeln, Häusern, Matten, Körben und sogar Böden genutzt wird.

Bambus ist ein Stück Natur ohne Schnörkel

Die Natürlichkeit und vor allem der Charme des Bambus verleihen Möbelstücken und anderen Gegenständen aus diesem Material einen ganz besonderen Glanz. Es ist Natur in seiner reinsten Form, wenn man sich beispielsweise Schränke und Tische aus Bambus in die eigenen vier Wände stellt. Schränke verleihen jedem Raum einen Hauch von tropischen Eigenschaften. Man fühlt sich schon beim ersten Anblick gleich in den tropischen Regenwald versetzt. Das asiatische Flair tut sein Übriges. Tische aus Bambus werden sehr gern mit einer Glasscheibe in der Mitte versehen, die von einer Bambuskonstruktion umrandet gehalten wird. Aus einem ganz einfachen Grund, denn Bambus verändert weder seine Form noch seine Stabilität.

Bambus unter den Füßen?

Bambus ist unbehandelt und in seiner reinsten Form und wird deshalb auch gern als ein Stück Natur ohne Schnörkel bezeichnet. Deshalb gibt es auch immer mehr Menschen, die sich für einen Fußboden aus Bambus entscheiden. Er ist weder vergänglich, noch empfindlich und bleibt in seiner Struktur unverändert. Um eine große Auswahl an unterschiedlichen Färbungen und Strukturen dieses Materials anzuschauen und zu bestellen, kann man sich Bambusparkett im Internet bestellen und kommt so in den Genuss, sich gleich viele kostenlose Handmuster zukommen zu lassen. Bambus unter den Füßen zu haben ist ein ganz einzigartiger Genuss, das zumindest sind die Aussagen von Menschen, die sich für einen Fußboden aus Bambusparkett entschieden haben. Er ist warm, weich und dennoch unglaublich hart im Nehmen. Seine Robustheit ist bekannt und wird deshalb auch sehr geschätzt. Als Bodenbelag ist Bambus ganz einfach zu pflegen und verzeiht auch hier und da ein Möbelverrücken oder auch Abdrücke von High-Heels-Absätzen und Co.

Gartenmöbel aus Bambus gibt es schon seit Jahrzehnten

Schon in den späten 70ern waren Gartenmöbel aus Bambus äußerst beliebt. Sie galten als schick, bequem und stabil. Noch heute werden immer mehr Gartenmöbel aus reinstem Bambus produziert. Vom Tisch, über die Sitzbank, bis hin zum gemütlichen Stuhl mit Armlehne und schön geformtem Rückenteil. Selbst als Terrassendielen und Fenster eignet sich dieses faszinierende Material aus der Natur. Bambus lebt, ist lebendig und vor allem zu 100 Prozent natürlich. In unseren Gärten und Vorgärten trifft man diese außergewöhnliche Pflanze stets und vermehrt an, denn auch als Gartenpflanze ist Bambus mit seinen zarten, feinen und hellgrünen Blättern ein wunderbarer Anblick und selbst im Winter ist Bambus schön anzusehen. Chinas Alleskönner hat sich schon seit vielen Jahren nicht nur in Europa, sondern weltweit als ein natürlicher Rohstoff zur Verarbeitung von Möbeln, Böden und Co. fest etabliert.