web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Spanien, Belgien und Ungarn sollen für ein zuverlässiges Umfeld in der Landwirtschaft sorgen

Ungarn, Spanien und Belgien werden ab Juli das Präsidententrio des Europäischen Rates stellen, und es liegt in ihrer Verantwortung, ein verlässliches und sicheres Umfeld für die Landwirte in der EU zu gewährleisten und Lösungen für die Probleme des Sektors in den kommenden 18 Monaten zu finden, erklärte Landwirtschaftsminister István Nagy am Montag in Madrid nach einem Treffen mit seinen spanischen und belgischen Amtskollegen – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Nach einem im Vertrag von Lissabon 2009 festgelegten System arbeiten die Mitgliedstaaten, die den Ratsvorsitz innehaben, in Dreiergruppen eng zusammen. Die Trios legen langfristige Ziele für die 18 Monate fest, in denen sie abwechselnd die EU-Ratspräsidentschaft innehaben. Das Trio aus Spanien, Belgien und Ungarn wird im Juli 2023 die Präsidentschaft übernehmen. Spanien wird ab Juli 2023 die rotierende Präsidentschaft innehaben, Belgien übernimmt im Januar 2024 und Ungarn im Juli 2024. „In unserem Programm wollen wir ein Gleichgewicht zwischen der Wettbewerbsfähigkeit der Landwirte und der Bewahrung unserer Schöpfung schaffen, damit Fortschritt und Umweltschutz nachhaltig sind“, sagte er. Er betonte auch die Bedeutung des Schutzes der Binnenmärkte, der europäischen Lebensmittelsicherheit und der Souveränität.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Priorität des Trios wird der Fortschritt der EU und ihrer Bürger sein, und ihre Schwerpunkte werden die Lebensmittelsicherheit, der Krieg in der Ukraine und die Dürre in der EU sein, sagte Nagy. In diesem Rahmen wird sich Spanien auf die Entwicklung einer Landwirtschaft konzentrieren, die dem Klimawandel standhält, und Belgien auf Tiergesundheit und Innovation, so die Minister. Nagy erklärte, dass Ungarn bei den Gesprächen über die Gemeinsame Agrarpolitik nach 2027 den Schwerpunkt auf das Krisenmanagement legen werde. Ungarn werde sich auch auf Forschung, Entwicklung und Innovation in diesem Sektor konzentrieren, um die Ernährungssicherheit zu gewährleisten, sagte er.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen