web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Landwirtschaftsminister fordert außerordentliche EU-Hilfen für Landwirte

Die ungarischen Landwirte benötigen aufgrund des Krieges in der Ukraine und der EU-Sanktionen außerordentliche Beihilfen von der Europäischen Union, damit sie eine sichere Lebensmittelversorgung gewährleisten können, sagte Landwirtschaftsminister István Nagy am Montag in einer Erklärung – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Nach einem Treffen mit seinen europäischen Amtskollegen in Brüssel sagte Nagy, die meisten von ihnen hätten den Europäischen Rat gebeten, einen Reservefonds von 450 Millionen Euro zu aktivieren, der für landwirtschaftliche Notfälle eingerichtet wurde. Der Minister sagte, dass die steigenden Energiepreise die Kosten für die Nahrungsmittelproduktion erhöht hätten, die selbst durch höhere Erzeugerpreise nicht mehr gedeckt werden könnten. Er betonte, dass „die Landwirtschaft nichts mit den Ursachen der Krise zu tun hat“ und dass „von den Landwirten nicht erwartet werden kann, dass sie die Situation allein bewältigen und ohne Hilfe bleiben“. Nagy sagte, er hoffe, dass die Kommission „den Wunsch der meisten Mitgliedsstaaten erhört“ und einen Vorschlag zur Aktivierung des Reservefonds in den ersten Monaten des Jahres 2023 vorlegen werde.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen