Guthaben auf Baby-Bond-Konten rund 270 Milliarden Forint

Die Ersparnisse auf mehr als 340.000 Baby-Bond-Konten belaufen sich inzwischen auf rund 270 Milliarden Forint (704,7 Mio. EUR), sagte die Staatssekretärin für Familien, Ágnes Hornung, am Freitag – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


In diesem Jahr wurden bisher rund 37.300 Baby-Bond-Konten eröffnet, so Hornung. Junge Eltern, die ein Baby-Bond-Konto für ihr Kind eröffnen, erhalten einen Zuschuss von 42.500 Forint zu Beginn des Lebens und können weitere Wertpapiere kaufen, bis das Kind 18 wird. Die Anleihen zahlen einen Aufschlag von 3 % auf die Inflation. Zusätzlich bietet die Regierung einen Aufschlag von 10 % für weitere Käufe bis zu einem bestimmten Schwellenwert.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen