Regierung will Familienunterstützungssystem ausbauen

In Kürze wird das ungarische Familienunterstützungssystem um eine vierte Säule erweitert, die die körperliche, geistige und seelische Gesundheit unterstützt, sagte Ágnes Hornung, die Staatssekretärin für Familien im Ministerium für Kultur und Innovation, am Samstag auf der Baba-Mama Expo in Budapest – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Hornung sagte, dass es mit der neuen Säule neben der Hilfe bei der Schaffung von Wohnraum, der finanziellen Sicherheit und der Entscheidungsfreiheit nun vier Hauptsäulen des ungarischen Familienunterstützungssystems geben wird. Hornung sagte, man arbeite bereits an einem Paket, das diese vierte Säule unterstützen werde, und äußerte die Hoffnung, dass die neue Maßnahme dazu beitragen werde, die Zahl der glücklichen Familien in Ungarn weiter zu erhöhen. In ihrer Rede über die demnächst einzuführende Säule betonte Hornung das Prinzip „ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“, da körperliche und geistige Gesundheit eine wesentliche Voraussetzung für die glückliche Erziehung eines Kindes sind. Hornung wies darauf hin, dass die Regierung 2010 beschlossen habe, die Familien in den Mittelpunkt zu stellen, und dass in diesen 13 Jahren mehr als 30 familienpolitische Maßnahmen verabschiedet worden seien.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen