Sekt des Jahres kommt vom Balaton

Der Sekt Furmint Brut 2019 vom Weingut Garamvári in Balatonlelle wurde beim Sektwettbewerb des Unternehmer- und Arbeitgeberverbandes VOSZ zum besten Sekt des Jahres 2023 gewählt. Zum nationalen Wettbewerb waren von den Herstellern mehr als 30 Sektsorten eingereicht worden. Der Gewinner von Garamvári ist nun ein Jahr lang der Sekt für repräsentative Zwecke bei VOSZ.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Der Stil des preisgekrönten Sektes wird durch die Eigenschaften der Rebsorte Furmint bestimmt, die einen hervorragenden Grundwein liefert und eine lange Reifung möglich macht. Nach der Stabilisierung in Balatonlelle wird der Wein in Budafok in Flaschen abgefüllt, wo die Zweitgärung und Reifung stattfinden. Dieser Prozess dauert mindestens 18 Monate.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Dosage wird aus reifen Furmint-Trauben hergestellt, wodurch der Sekt eine hellgelbe Farbe mit sehr intensiver Perlage erhält. Die mehrjährige Reifung und die perfekte Integration der Kohlensäure in den Wein machen nicht nur die Säure feiner, sondern bringen auch den Duft süßer Gewürze wie Nelken und Zimt in den Sekt, heißt es in der Begründung von VOSZ.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen