Gefro Banner

Ryanair erweitert Ungarn-Flugnetz

Budapest – Der irische Billigflieger Ryanair will sein Netz in Ungarn von bisher zwei auf künftig neun Linien ausbauen. Die Gesellschaft gibt aus diesem Anlass 200 unentgeltliche Tickets aus, berichtet der private Rundfunksender „Gasdasági Rádió“ (Wirtschafts-Radio). Steuern und Gebühren müssen jedoch gezahlt werden.
Neben den Linien Balaton-London und Balaton-Frankfurt macht Ryanair sieben Linien von Budapest aus auf. Angeflogen werden Dublin, Glasgow, Easst Midlands, Bristol, Liverpool, Bremen und Frankfurt-Hahn.
Ryanair betreibt in 26 Ländern 560 Billiglinien. Bis Ende März 2008 wird der Flugzeugpark des Unternehmens aus 163 Boeing 737-800 bestehen. Für die nächsten fünf Jahre ist eine Erweiterung um 99 Maschinen geplant. Voraussichtlich wird Ryanair in diesem Finanzjahr 50 Millionen Fluggäste befördern.
Nach Budapest kam Ryanair mit optimistischen Plänen, die sich auf die Erweiterung des Marktes stützen. Im ersten Jahr rechnet die Gesellschaft auf ihren Linien von Budapest-Ferihegy auf 420 000 Passagiere. Im zweiten Jahr hofft sie auf ein 50-prozentiges, danach auf ein 20- bis 25-prozentiges Wachstum.