Gefro Banner

Höhle im Balaton Nationalpark öffnet für Besucher

Im Mai öffnet im Balaton Nationalpark eine weitere Höhle für Besucher. Seit zwei Jahrzehnten wird die Kőlik-Höhle bei Szentgál (Komitat Veszprém) von Fachleuten erforscht, berichtet das Internetportal keszthelystart.hu. Schon zwischen 1985 und 1992 brachten Höhlenforscher zahlreiche archäologische Funde an den Tag, die nunmehr der Öffentlichkeit präsentiert werden. Darunter befinden sich 4000 Jahre alte Scherben von Gefäßen, 3000 Jahre alte Stücke aus der mittleren Bronzezeit, Schädel und Bestattungsurnen.

Besucher werden anhand von Funden und Kopien ein realistisches Bild von den Urnenbestattungen erhalten, unter anderem weil es keine Beleuchtung in der Höhle geben wird, Licht kommt allein von Kopflampen.

1999 wurden die Untersuchungen der Höhle von der bis dahin 180 Meter langen Strecke auf insgesamt 420 Meter fortgesetzt. In der Tiefe erreichten die Höhlenforscher 42 Meter. Für Besucher wird es eine Tour auf kürzeren Strecken sowie eine Extremtour geben.