Gefro Banner

Balaton-Gastgeber rechnen mit starker Saison

Hotels, Privatvermieter und Gastronomen am Balaton rechnen mit einer noch stärkeren Saison als im Vorjahr. Der Bürgermeister von Siófok, Árpád Balázs, prognostiziert einen leichten und sorgenfreien Sommer mit zehn Prozent mehr Gästen als 2007, geht aus einem Bericht des Unabhängigen Balaton Multimedia Zentrums hervor. Seiner Ansicht nach übernehmen die Orte rings um das „ungarische Meer“ Verantwortung, indem sie den Balaton als Schaufenster Ungarns entwickeln.

„Wir binden uns nicht mehr so an die Saison wie noch vor zehn Jahren“, sagte Miklós Kovács, Fachstaatssekretär für Touristik des Ministeriums für Regionalentwicklung. „Daher ist es auch nicht sicher, dass es sich lohnt, einen Saisonschluss zu feiern.“ Nach seiner Auffassung wird sich in diesem Jahr der Anteil der Touristen aus dem Inland am Balaton erhöhen. „Während 1990 von 100 Gästen 80 Ausländer waren, erhöhte sich 2007 die Zahl der Ungarn auf 56 pro 100. Dem reichen gastronomischen Angebot und den umfangreichen Programmen sowie der Betonung der Werte der Natur ist es zu verdanken, dass die Touristen endlich die Region nicht nur als Erholungsgebiet am Wasser kennen.“

Der Vorsitzende des Regionalen Fremdenverkehrs-Ausschusses für den Balaton, Sándor Rosta, sieht im Jahr des Wassers 2008 den Grund dafür, dass in diesem Jahr die Saison des Balaton bevorsteht. Die Gastgeber hätten sich besser auf die Fremdenverkehrs-Saison vorbereitet und mehr Aufmerksamkeit auf die Verbesserung der Bedingungen für niveauvolle Dienstleistungen verwendet. „Es ist eine Tendenz, dass die Gäste ein höheres Niveau suchen“, betonte er. Auch die vergangenen langen Wochenenden hätten gezeigt, dass die ungarischen Touristen gern dorthin kommen, wo man sie gut vorbereitet erwartet.