Gefro Banner

Balaton-Tourismus hofft auf Nachsaison

Bei den Hotels am Balaton verlängert sich die Saison ein wenig, schreibt das Unabhängige Balaton Multimedia Zentrum auf seiner Website. Bislang jedoch zeigte die Tendenz, dass die besseren Hotels am meisten Verluste schrieben, nur Camping und die Vermietung von Privatzimmern konnten aufblühen. Das Multimedia Zentrum zitiert einen Bericht des Regional-Ausschusses für Fremdenverkehr Balaton, wonach in den 15 führenden Hotels an den Balaton-Ufern im Vergleich zur Saison des Vorjahres ein etwa 10-prozentiger Rückgang registriert wurde.

Selbst die optimistischsten Hotels rechnen bis Mitte Oktober mit einer Auslastung von maximal 50 Prozent. Dazu werde jedoch auch gutes Wetter gebraucht. Von nur 3 bis 5 Prozent Rückgang sprechen die Hotels mit 2 bis 3 Sternen und die Pensionen. Eine Ausnahme scheinen die besseren Thermalhotels in Hévíz zu sein, für die vorläufig auch die Nachsaison nicht sehr schlecht zu laufen scheint.

Der größte Campingplatz-Betreiber, die SCD Group Zrt. meldet einen insgesamt 4- bis 5-prozentigen Umsatzrückgang, fügt jedoch hinzu, dass von Mitte Juli bis jetzt auch im Vergleich zum Vorjahr der Umsatz gut war. Wenn der Sommerbeginn nicht einen zweistelligen Rückgang gebracht hätte, dann hätte es sogar einen Rekord geben können, denn im Frühjahr war die Auslastung 5-7 Prozent besser als im Vergleichszeitraum 2008.