Gefro Banner

Kontrollen an Österreichs Grenzen verschärft

Österreich hat seine Grenzkontrollen im Zusammenhang mit der Fußball-Europameisterschaft auch an den Übergängen zum Schengenstaat Ungarn vorübergehend verschärft. Das teilte das Landespolizeipräsidium in Budapest am Sonntag unter Berufung auf die österreichische Botschaft mit.

Für den Zeitraum zwischen dem 2. Juni und dem 1. Juli werden wieder Grenzkontrollen durchgeführt. Dafür werden die Übergangsstellen wieder geöffnet. Die Stärke des Verkehrs an den einzelnen Orten sei vorher gemessen und danach die Kontrollstellen in drei Kategorien eingeteilt worden, heißt es. Ungarische Staatsbürger können nach Vorzeigen ihres Reisepasses odere Personalausweises nach Österreich einreisen.

Im Zeitraum der Kontrollen ist ein Überschreiten der „grünen Grenze“ zwischen den Übergängen nicht möglich. Wer dies dennoch tut, muss mit Strafen rechnen. Die Grenzkontrollen erfolgen jedoch nur „einseitig“, also bei der Einreise nach Österreich.