Drogenfund in Böhönye

Der Polizei gelang in der kleinen Gemeinde Böhönye unweit von Kaposvár ein großer Fang: Bei einer Hausdurchsuchung fanden Polizeibeamte 46 Cannabis-Pflanzen, 3,5 Kilogramm drogenverdächtige Pflanzenteile und 7 Millionen Forint Bargeld.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Vier Männer werden verdächtigt. Gegen den 36-jährigen András Sz. aus Vése und den 31-jährigen Balázs F. aus Böhönye wird wegen der Straftat des Züchtens von Cannabispflanzen, sowie Drogendealens, gegen den 38-jährigen Zoltán Cs. aus Tapsony und den 44-jährigen Attila K. aus Böhönye wegen Drogenbesitzes ermittelt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Polizei fand heraus, dass sich András Sz. und Balázs F. im Mai 2016 darauf einigten, gemeinsam Cannabis anzubauen. Zoltán Cs. wurde mit dem Bewachen der Plantage im Wald von Böhönye beauftragt. Die geernteten Pflanzen wurden im Keller der Immobilie von Balázs F. in Böhönye gelagert, auf dem Dachboden getrocknet. Mindestens zwei der Männer verkauften das gewonnene Marihuana persönlich an der Tankstelle in der Nähe.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bei der Durchsuchung der genannten Immobilie wurden des Weiteren die Gerätschaften für die Drogenherstellung, sowie Gas- und Schreckschusspistolen sichergestellt. Die beiden Dealer und Balázs F. wurden vorläufig festgenommen, Zoltán Cs. blieb auf freiem Fuß.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung