Smart City Balatonfűzfő

Die Konzeption „Smart City am Balaton“ für die Kleinstadt Balatonfűzfő gewann im Dezember den 5. Landeswettbewerb für Städtemarketing in Ungarn. Die Konzeption wurde von einem dreiköpfigen Team der Corvinus Universität Budapest erarbeitet.



Der Wettbewerb wurde vom Marketing- und Tourismusinstitut der Universität Miskolc zum Thema „Smart City – Smart Marketing. Wie kann Marketing eine auf infokommunikativen Technologien aufbauende Städteentwicklung, konkrete Projekte, Image- und Markenaufbau bei der Wandlung zur Smart City unterstützen“ ausgeschrieben. Das Siegerteam Urbs wurde von den Budapester Studenten für Marketing Regina Bolla, Annamária Erdei und Emese Szabó gebildet. Zum Wettbewerb reichten Sie ihre Vorstellungen zum Umbau des Strandbades Föveny fürdő in Balatonkenese in ein Smart Strandbad ein.

Die erarbeitete Sieger-Konzeption umfasst ein modernisiertes gastronomisches Angebot für das Föveny fürdő, einen Wasser-Spielplatz, Spa-Dienstleistungen, mit Sonnenkollektoren und Ladestationen für Mobiltelefone ausgestattete Sonnenliegen, sowie einen Steg für VIP-Gäste. Bei der Erarbeitung der Konzeption erhielt das Team tätige Unterstützung von Bürgermeister Béla Marton, von der Vorsitzenden des Badevereins Béres Istvánné, vom Strandverwalter Gyula Vági und vom Referenten für Stadtentwicklung Attila Nóti. Am Landeswettbewerb beteiligten sich 61 Teams von 17 Universitäten, die Konzeptionen für insgesamt 36 Städte erarbeiteten.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung