Gefro Banner

MOL stellt Gasdepot für Notfälle fertig

Der ungarische Mineralöl- und Gaskonzern MOL hat ein 150 Milliarden Forint teures Gasdepot für Notfälle fertiggestellt und damit begonnen, es mit Gas zu füllen.

Das unterirdische Depot fasst 1,9 Milliarden Kubikmeter, von denen 1,2 Milliarden als Reserve in Krisenzeiten dienen sollen. Die restlichen 700 Millionen sind für kommerzielle Zwecke gedacht. Aus dem neuen Notreservoir kann der Gasbedarf Ungarns bei Maximalverbrauch für 45 Tage aufrecht erhalten werden.

Schreibe einen Kommentar