Ungarn geht an Budgetreserven für 2010

Noch in 2009 hat die ungarische Regierung damit begonnen, einen großen Teil der Budgetreserven für das Folgejahr zu verteilen. Dies geht aus einem Bericht der Zeitung Napi Gazdaság hervor.

Demnach würden von den in Reserve befindlichen 206 Milliarden HUF rund 30 Milliarden vorzeitig fließen. So plane das Kabinett die Auszahlung von rund 6 Milliarden HUF an die Krankenhäuser im Land. Eine weitaus größere Summe von zirka 23 Milliarden geht in Form eines Rettungspakets an die in Not geratene Verkehrsgesellschaft der Stadt Budapest (BKV).

Schreibe einen Kommentar