Gefro Banner

Neues Erlebnis für Radfahrer und Naturfreunde in Lenti und Umgebung

In Csertalakos baut die Gemeinde am dortigen Sportplatz einen Aussichtsturm aus Holz.
Das Bauwerk wird etwa 10 m hoch und über 3 Stochwerke kommt der Besucher über eine bequeme Treppe auf eine überdachte Plattform. Dort oben gibt es dann eine herrliche Aussicht auf Zebecke und Mikekarásonyfa im Tal der Cserta und Richtung Balaton auf die dichten Wälder um Ortaháza.

Blick nach Zebecke

Besonders angenehm ist es am Fuße des Turmes Rast zu machen.

Auf dem schön gepflegten Sportplatz und der angeschlossenen kleinen Parkablage kann jeder wunderbar entspannen und Brotzeit machen.

Das Dach ist noch nicht auf dem Aussichtsturm.

Finanziert wird der Bau durch Gelder, die von der EU zur Tourismusentwicklung bereitgestellt wurden. Von dort kommen etwa 1 Millin Forint und das fehlenden Eigenkapital haben die Einwohne von Csertalakos durch Spenden aufgebracht. Der Bau schreitet zügig voran und ab dem Frühjahr kann man dann den Turm wohl benutzen.

Am Turm wird noch gearbeitet

Es bleibt dann lediglich der Wunsch eines Einzelnen an die Gemeinden Csertalakos, Zebecke und Mikekarásonyfa.

Es ist sicher gut wenn an dem Bach Cserta entlang zum Turm hinauf und nach oder um die Dörfer Zebecke und Mikekarásonyfa herum ein schöner Rad und Wanderweg angelegt werden würde. Die Feldwege sind da und das Ried im Tal der Cserta ist sehr naturnah und interessant. Es gibt Rehe, Hirsche und andere Tiere die anderstwo nicht so leicht zu beobachten sind. Das ist MEIN Wunsch für das Jahr 2008.

Tourenempfehlung für Radler, oder auch Autoausflug:

Von Lenti nach Lenti-Mumor, dann rechts ab Richtung Csömödér, von dort aus Richtung Paca. Durch Zebecke nach Mikekarásonyfa. Dort am Ortseingang geradeaus und nach 300m rechts in Richtung Csertalakos (an der Kirche gegenüber ist eine Kneipe am Teich). der Strasse nach den Berg hoch und dann kommt Csertalakos. Durch das Dorf durch und der Turm wird sichtbar. (Pause) Dann gehts die Strasse weiter nach Ortaháza (auch dort Kneipe) in Richtung Paca. Dort gibts 2 Restaurant´s zum Essen (ich empfehle Park éterem) und mehrere Bierkneipen. Dann weiter nach Csömödér und von dort den Weg wieder zurück wie her.

Bericht und Fotos pw

Hundehilfe Nordbalaton – Északbalatoni Ebmentő Egyesület

Endlich ist es soweit und wir können unseren in Ungarn eingetragenen Tierschutzverein vorstellen.

Wir – das sind zehn Tierfreunde, die sich zur Gründung des Vereins zusammengeschlossen haben. Wir möchten den vielen ausgesetzten und zum Teil schwer misshandelten Hunden auf Ungarns Straßen helfen. Dabei bemühen wir uns um kranke und alte Tiere und um Welpen am Nordbalaton.

Verletzte und kranke Tiere werden tierärztlich und medizinisch versorgt, alle außer den Welpen werden entwurmt, geimpft, gechipt und kastriert. Wichtig ist es uns auch, ein Umdenken der ungarischen Bevölkerung bei der Hundehaltung anzuregen. Wir den Menschen die Kastrationen ihrer Hunde und Katzen nahebringen und bemühen uns darum, die Menschen von der Kettenhaltung abzubringen.

Das alles können wir leider nicht allein erreichen. Wir brauchen die Hilfe tierlieber Menschen. Für Sie gibt sehr viele Möglichkeiten, denn verantwortungsbewusster Tierschutz kostet nicht nur Zeit und ehrenamtlichen Einsatz, sondern auch viel Geld. Tierarzt- und Transportkosten beispielsweise können durch Schutzgebühren allein nicht gedeckt werden.

Vielleicht möchten auch Sie helfen und unterstützen uns durch eine Mitgliedschaft, (1,-€ im Monat bzw. 250 HUF/Monat) Geld- oder Sachspenden? Gebraucht werden immer: Futter, Leinen, Halsbänder, Hundekörbe, Hundehütten, Decken, Spielzeug, Verbandmaterial. Auch Mundpropaganda hilft uns. Sammeln Sie Sach- und Futterspenden. Oder organisieren Sie eine Fahrkette nach Deutschland oder Österreich oder verlinken uns auf Ihrer eigenen Homepage? Bitte sprechen Sie uns einfach an!

Ganz dringend benötigen wir Pflegestellen. Da sich der Sitz der Hundehilfe Nordbalaton in einem normalen Einfamilienhaus mit 2000 qm² Garten befindet, können wir nicht sehr viele Hunde aufnehmen und suchen deswegen Pflegeplätze in Österreich, Deutschland und ganz dringend in Ungarn.

Nur wenn jemand Hunde vorübergehend in Pflege nimmt, bis wir ein festes Zuhause für sie gefunden haben, können wir wieder neue Notfälle aufnehmen. Jeder Pflegeplatz rettet ein Hundeleben! Sie haben den Platz, die Geduld und die Zeit für einen Pflegling? Dann bitte setzen sie sich mit uns in Verbindung!

Kontaktinformationen

Sitz: Fö.utca 27, H-8248 Veszprémfajsz
Ansprechpartner: Inga Wagner (Tel. 0036 88 275 025, Mobil: 0036 30 509 35 64), Jutta Servatius (Tel. 0036 88 46 42 45, Mobil: 0036 30 528 90 12)
Spendenkonto: UniCredit Bank, Konto Nr. 10918001-00000047-70480015, IBAN: HU52109180010000004770480015, SWIFT (BIC): BACXHUHB
Internet: www.hundehilfe-nordbalaton.eu

Ausbildung zum Reiseassistenten für Menschen mit Behinderung

Seit dem Jahr 1987 bietet der BSK e.V. Reiseassistentenschulungen für Menschen an, die als Assistent entweder für Gruppenreisen oder für Individualreisenden tätig sein wollen, jedoch wenig oder keine Erfahrung im Umgang mit Menschen mit Behinderungen haben.

Zielgruppe für diese Schulungen sind über 18-jährige, die körperlich und psychisch belastbar sind und Interesse und Freude daran haben, diese wichtige Hilfestellungen zu geben. Mit einer maximalen Teilnehmerzahl von 22 Personen werden an vier Schulungstagen insgesamt 30 Kurseinheiten vermittelt. Die Schulung bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, sich mit den spezifischen Anforderungen der Betreuung und Begleitung von Menschen mit Behinderungen auseinanderzusetzen. Der wichtigste Baustein der Schulung ist die pflegerische Assistenz. Hier werden Hebe- und Tragetechniken, spezielle Lagerungen, Hilfen für vorbeugende Maßnahmen und Aspekte der Grundpflege vermittelt. Des weiteren werden die verschiedenen Behinderungsarten behandelt und gezielte Übungen zum Umgang mit dem Rollstuhl in Theorie und Praxis durchgeführt.

Den Abschluss der Schulung bildet ein spezieller Erste Hilfe Kurs für Menschen mit Behinderung. Dieser setzt einen Grundkurs für die Erste Hilfe voraus. Der Grundkurs muss in den letzten 5 Jahren absolviert worden sein, ansonsten ist ein Wiederholungskurs notwendig. Für die nächste Schulung von 15.-18.11.2007 (in Krautheim), gibt es noch einige freie Plätze. Die Kursgebühr beträgt 298,- € und beinhaltet Lehrgangsmaterial, Unterkunft und Verpflegung. Weitere Auskünfte erteilt der BSK unter: Tel. 06294/4281-50, Fax. 06294/428159 oder per Email: reiseservice@bsk-ev.org

Workshops in Berlin und Kecskemét

30 Jugendliche erstellen Trickfilme zum Thema „20 Jahre später – The Future of Utopia“

Angeleitet werden die Jugendlichen vom renommierten Trickfilmregisseur Péter Szoboslay aus Kecskemét und von Medienpädagogen/innen des Metaversa e.V.. Nach den ersten Workshops reisen die Jugendlichen Mitte Juni nach Kecskemét, wo sie gemeinsam mit Unterstützung von Livebands ihre Filme vertonen. Auf dem größten ungarischen Animationsfilmfestival, dem KAFF (Kecskeméter Animations-Film-Festival) findet im Beisein aller Jugendlichen die Premiere der Filme statt.

Darüber hinaus erstellen die Jugendlichen dokumentarische Portraits von ihrem Leben in der jeweiligen Stadt. Es wird eine Website erstellt, auf der die Animationsfilmergebnisse ausgetauscht und gezeigt werden. Lokale Filmteams begleiten die Kinder und Jugendlichen während der Produktion der Filme.

Die Workshops in Deutschland führen wir in Kooperation mit der Albert – Einstein – Oberschule in Berlin-Neukölln zwischen März und April 2007 durch. Die Workshopwoche und das KAFF finden zwischen dem 17. und 24. Juni statt. Finanziell unterstützt wird das Projekt von Bipolar – ein Initiativprojekt der Kulturstiftung des Bundes.

Der Metaversa e.V. arbeitet in den Bereichen Jugend- und Erwachsenenbildung mit alten und neuen Medien. Wir entwickeln und realisieren Konzepte und Bildungsangebote, die partizipative und demokratische Mediennutzung und Mediengestaltung bei jungen Menschen fördert. Junge Menschen werden zur Mitgestaltung an der Gesellschaft ermutigt. Dies soll durch das Erlernen von Medienkompetenz ermöglicht werden. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Förderung kreativer Potentiale im Rahmen von Kunst- und Kulturprojekten, die mit dem Erwerb von Medienkompetenz verknüpft sind.

Geboten werden Workshops, längerfristige schulische und außerschulische Projekte, mit unterschiedlichen Medien wie Audio, Video, Foto, Internet und Print. Zudem werden Lern- und Lehrmaterial erstellt, Multiplikatorenschulungen angeboten und eigene Projekte entwickelt.

Für weitere Informationen können Sie gerne Kontakt mit uns aufnehmen.

Metaversa e.V.
Köpenicker Str. 187/188
D-10997 Berlin
www.metaversa.de