Grafik zur Weihnachtszeit in Budapester Salon

Ein Altbau im zentrumsnahen 7. Stadtbezirk von Budapest lädt vom kommenden Donnerstag bis zum Weihnachtsfest zur Besichtigung der Ausstellung „Unbezahlbar – Present Grafikausstellung“ ein. Täglich zwischen 16 und 20 Uhr können die Besucher im Present Salon auf der 3. Etage nach Angaben der Veranstalter grafische Werke von 63 anerkannten ungarischen und ausländischen Künstlern besichtigen. Idee des Projektes für Kunstfreunde sei es, nicht nur die Werke zu präsentieren, sondern einen Treffpunkt zu gestalten, an dem sich sowohl die Künstler und die Budapester Kunstszene als auch alle, die an zeitgenössischer Kunst interessiert sind, zu Hause fühlen.

Der Höchstpreis für die Kunstwerke wurde mit 25 000 Forint (etwa 90 Euro) festgesetzt. Damit orientierten sich die Ausstellungs-Macher an der Summe, die eine Familie durchschnittlich für Weihnachtsgeschenke ausgibt. Mit dieser Besonderheit solle ein neues Publikum für den Kunstmarkt gewonnen und zeitgenössische Kunst popularisiert werden, die eine immer bedeutendere Rolle im alltäglichen Leben einnehme.

Diese Ausstellung findet nicht in den Räumen der Present Galerie in der Prater utca statt. Gewählt wurde ein neuer Ort, ein ehemaliger Salon in der Sip utca 7, ganz in der Nähe vom Astoria. Hier spürt man noch immer die anregende Atmosphäre der großen Salons der Vergangenheit.

Web: http://presentexhibit.wordpress.com/
E-Mail: http://presentexhibit.wordpress.com/

Gesundheits-Tourismus auf Budapester Messe

Der Gesundheits-Tourismus in Ungarn stellt sich von diesem Freitag bis Sonntag mit einem umfangreichen Angebot im Budapester Messezentrum von Hungexpo vor. Unter dem Titel Spa&Wellness Gesundheit, Tourismus und Lebensart zeigen die Aussteller die ungarischen Heil- und Wellness-Hotels, Aquaparks, Erlebnisbäder und Heilbäder. Dabei sind die nationale Marketing-Organisation und die touristischen Regionen an allen drei Tagen vertreten. Es ist die achte derartige Messe in der ungarischen Hauptstadt, zu der den Besuchern auch gleich Schnee-Show+Sport, Abenteuer und Erlebnistage geboten werden, die einzige dem Wintersport gewidmete Schau Ungarns. Hinzu kommt noch die Equifest, ein internationales Reiterfestival mit Ausstellung, das dem gesamten Themenkreis des Reitens ein Forum schafft.

EU-Fördermittel für Budapester Flughafen

Die Europäische Union stellt Fördermittel von umgerechnet zwei Milliarden Forint (7,56 Millionen Euro) für den Ausbau des Budapester Flughafens bereit, meldet das Tourismus Panorama Bulletin unter Berufung auf eine Mitteilung des Flughafen-Betreibers Budapest Airport. Das Geld soll in den Bau der Passagier-Mole 2 B des Flughafens Ferihegy fließen.

Die Europäische Kommission entschied über die Vergabe von insgesamt einer halben Million Euro Fördermittel. Unter den geförderten Programmen befindet sich den Angaben zufolge jedoch nur ein einziges Projekt in Ungarn. Dabei handelt es sich um den weiteren Ausbau eines Terminal-Flügels, an dessen Korridor acht Passagierbrücken angeschlossen werden.

Dort wird die gleichzeitige Abfertigung von Reisenden des Schengen- und des Nicht-Schengen-Gebietes möglich sein. Bereits im vergangenen Jahr hatte der Budapester Flughafen vier Millionen Euro Fördermittel der EU gewonnen.

Budapest lädt wieder zum Wintertourismus

Zum vierten Mal organisiert die Ungarische Tourismus AG in diesem Jahr die Kampagne „Budapest Winter Invitation“, die den Reiseverkehr beleben soll. Ziel ist die Popularisierung Budapests als touristisches Reiseziel sowie die Steigerung des Gäste-Aufkommens ähnlich wie bei früheren Aktionen.

Bei der vorigen Budapest Winter Invitation verbrachten zwischen dem 1. November 2008 und dem 31. März 2009 insgesamt 53 000 Übernachtungen in der ungarischen Hauptstadt. Wesentlicher Punkt der Aktion ist einer Mitteilung der Tourismus AG zufolge, dass Gäste, die für drei bis vier Tage in Budapest eintreffen, die letzte Nacht unentgeltlich bekommen. Es wird erwartet, dass ich noch mehr Partner der Tourismus AG der Aktion anschließen.