Polizei wird weiterhin die Einhaltung der Quarantäne überwachen

Die ungarische Polizei ist bereit, ihre Pflichten bezüglich der ab Samstag in Kraft tretenden Ausgangssperre zu erfüllen, sagte der operative Vorstand, der die Reaktion auf die neue Coronavirus-Epidemie koordiniert. Die Polizei wird versuchen, die Menschen durch „beruhigende, hilfreiche und einfühlsame“ Maßnahmen in öffentlichen Räumen zur Einhaltung der Einschränkungen zu ermutigen, sagte Róbert Kiss, ein Beamter des Notfallzentrums des Ausschusses, auf einer Online-Pressekonferenz – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Weiterlesen…Polizei wird weiterhin die Einhaltung der Quarantäne überwachen

Beschränkungen im internationalen Paketverkehr

Wer dieser Tage ein Paket auf der Post aufgeben wollte, musste feststellen, dass es wegen der Coronavirus-Epidemie derzeit gewisse Einschränkungen im Paketverkehr gibt. Grund dafür ist die Tatsache, dass sich weltweit der Paket-Verkehr verlangsamt hat. In vielen Ländern wurden Beschränkungen für den Luft- und Straßenverkehr eingeführt, was die Zustellung von Postsendungen erschwert. Am 17. März 2020 wurden auch die ungarischen Grenzen für den Personenverkehr geschlossen.

Weiterlesen…Beschränkungen im internationalen Paketverkehr

Ausgangssperre in Ungarn

Landesamtsärztin: Ausgangssperre dient dem Schutz der gesamten Bevölkerung

Am 27. März 2020 tritt in Ungarn wegen der Coronavirus-Epidemie eine verschärfte Ausgangssperre in Kraft, die die gesamte Bevölkerung schützen soll, sagte die Landesamtsärztin Cecília Müller auf einer Pressekonferenz der Aktionsgruppe am Freitag in Budapest. Sie betonte, dass die jetzigen Maßnahmen hauptsächlich darauf abzielen, gefährdete Gruppen, ältere Menschen besser zu schützen, die Ausbreitung der Epidemie zu verlangsamen und damit die gesamte Bevölkerung zu schützen. Die Erfahrung zeigt, dass ein Kontaktverbot die einzige Möglichkeit dafür ist.

Weiterlesen…Ausgangssperre in Ungarn