Gaspreise steigen im April um 10 Prozent

Wie die Ungarische Energiebehörde (HEO) bekannt gegeben hat, werden die Gaspreise zum 1. April 2010 im Mittel um 10,1 Prozent steigen (im Vergleich zu Januar 2010). Die Tarife speziell für Endverbraucher (Häuser, Wohnungen) sollen dabei um 9,98 Prozent angehoben werden. Kunden mit einer Verbrauchskapazität von 20-100 Kubikmetern pro Stunde (Wohnanlagen, Kindergärten, Schulen, Krankenhäuser, öffentliche Einrichtungen sowie kleine Unternehmen) haben demnach mit einer Erhöhung von 9,5 Prozent zu rechnen. Nach Meinung der Sozialistischen Partei Ungarns (MSZP) ist eine solche Gaspreiserhöhung ungerechtfertigt. Sie fordert den Rücktritt des Energieministers.

Schreibe einen Kommentar