Opel fertigt neuen Agila nicht in Ungarn

Laut einem Bericht der Zeitung Népszabadság plant Autobauer Opel, das neue Modell des Agila nicht durch Partner Suzuki in Ungarn fertigen zu lassen. Nach Ablauf der Sommerpause wolle Suzuki nunmehr in seinem Werk in Esztergom die Produktion auf das neue Modell seines Kleinwagens Swift umstellen. Die neue Swift-Generation soll auf dem Pariser Autosalon im Oktober vorgestellt werden. Bisher wurde der aktuelle Opel Agila, gemeinsam mit seinem Schwestermodell Suzuki Splash, in Esztergom gefertigt. Die neue Generation des Agila feiert 2012 Premiere und soll dann in Deutschland vom Band laufen.

Schreibe einen Kommentar