Ungarns internationale Reserven auf Rekordhoch

Wie die Ungarische Zentralbank (NBH) mitgeteilt hat, lagen die ausländischen Rücklagen Ungarns zum Zeitpunkt Ende März auf dem historischen Rekordhoch von 33.852 Milliarden Euro. Allein von Ende Februar bis Ende März seien sie nochmals um 992 Millionen Euro gestiegen, davon waren 700 Millionen internationale Währungsreserven. Am 19. März hat die OTP Bank dem Staat zudem den letzten Teil eines insgesamt 1,4 Milliarden Euro umfassenden Kredits, geschlossen am 26. März 2009, zurückgezahlt.

Schreibe einen Kommentar