Gefro Banner

Tod im Weinkeller

Vermutlich war eine Kohlendioxyd-Vergiftung Ursache für den Tod eines etwa fünfzig Jahre alten Mannes am Montag in Siófok.

Sein Begleiter wurde mit Vergiftungserscheinungen ins Krankenhaus eingeliefert. Nachdem die beiden Männer morgens in den Weinkeller hinabgestiegen waren, wo der Most gärte, wurde einem bereits auf der Treppe übel. Der andere verstarb im Keller; die Leiche wurde von Feuerwehrleuten geborgen, die mit Atemschutzgeräten ausgerüstet waren.

Der tragische Vorfall ist nach Meinung der Katastrophenschutz-Sprecherin Natália Antalicz-Gergelics auf fehlendes Fachwissen und Unachtsamkeit zurückzuführen. Auch nach mehreren Unfällen dieser Art werde die bestehende Gefahr unterschätzt, so Somogyi Hírlap.

Dem gärenden Most entweichen Gase, die schwerer sind als Luft, und sich so mehr in Bodennähe verbreiten. Es ist unbedingt erforderlich, für ausreichende Belüftung zu sorgen, wie sie in Winzer-Großbetrieben natürlich gegeben ist.

Ein alter Ratschlag von Fachleuten: Den Weinkeller, in dem sich gärender Most befindet, in Rückenhöhe betreten. Dabei eine an einem Stock befestigte brennende Kerze vor sich hertragen. Erlischt die Flamme, sofort die Örtlichkeit verlassen!