Internationale Orgelwoche in Zalaegerszeg

Bekannte Künstler, darunter auch Baptiste-Florian Marle-Ouvrard, Organist der Saint-Eustache Kirche in Paris, sowie László Fassang, Orgel- und Klaviervirtuose, geben sich vom 22.-29. September 2018 auf der ersten Orgelwoche von Zalaegerszeg die Ehre – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Das einwöchige Programm erweckt die traditionsreichen Orgeln der Stadt zu neuem Leben: die 1987 durch die Aquincum Orgelfabrik hergestellte Orgel der ehemaligen Synagoge und heute Konzert- und Ausstellungshalle der Stadt; die 1958 gebaute, bereits mehrfach erweiterte zweimanuale Orgel der Franziskanerkirche Herz Jesu; die pneumatische Orgel mit sechs Registern der evangelischen Kirche, die bereits 1906 gleichzeitig mit der Kirche gebaut wurde. Die jüngste Orgel, auf der während der Festivalwoche gespielt wird, ist die 2013 in Dunakeszi entstandene Orgel der reformierten Kirche – sagte István Mátyás, künstlerischer Leiter des Events.

Der Künstler ergänzte, dass während der Musikwoche die vier Orgeln im Rahmen von fünf Konzerten gespielt werden, in der Franziskanerkirche sogar in Kombination mit Gesang und in der evangelischen Kirche mit Violinenklängen. Am 22. September eröffnet Baptiste-Florian Marle-Ouvrard, Organist der Pariser Saint-Eustache Kirche, mit einem virtuosen Programm das Musikspektakel. In seinem Repertoire befinden sich Stücke von Antonio Vivaldi, Johann Sebastian Bach und Wolfgang Amadeus Mozart. Highlight des Abends wird sicherlich die durch die Zuschauer interaktiv inspirierte Improvisation des Künstlers werden.

Am Sonntag spielt István Mátyás in der Franziskanerkirche. Begleitet wird er von der deutschen Sopranistin Genoveva Dos Santos. Im ersten Teil des Abends wird das Stück „Preludium“ des Komponisten László Király, der als Ehrengast an der Veranstaltung zugegen sein wird, vorgestellt. Am 25. September spielt Bertalan Ablonczy Stücke von Johann Sebastian Bach auf der Orgel der reformierten Kirche. Die Orgel der evangelischen Kirche wird am 28. September durch István Mátyás bespielt, begleitet wird er von der Violonistin Eszter Nauratyill.

László Fassang, Professor der Franz-Liszt-Musikakademie (Liszt Ferenc Zenemüvészeti Egyetem) und des Pariser Konservatoriums (Conservatoire de Paris), lädt ab 24. September zu einem einwöchigen Masterkurs ein. Der Unterricht erfolgt immer vormittags in der Konzert- und Ausstellungshalle von Zalaegerszeg und am Nachmittag können dann die jungen Talente auf der Orgel der reformierten Kirche üben. Die Teilnehmer des Kurses können ihr Improvisations- und Interpretationstalent am 29. September im Rahmen des Abschlusskonzerts zur Entfaltung bringen. Anschließend spielt László Fassang zusammen mit dem Sinfonieorchester von Zalaegerszeg.

Der künstlerische Leiter des Events hob hervor, dass die internationale Orgelwoche nur dank der Kooperation der kulturellen Institute, der Kirchen und der Stadtverwaltung von Zalaegerszeg realisiert werden kann. Die jährliche Inspektion der Orgeln wurde der Orgelwoche angepasst, somit dürfen sich die Gäste auf frisch gestimmte Instrumente und klare Klänge freuen.

Weitere Informationen unter: www.kereszturyvmk.hu

Digital Abonnement der Balaton Zeitung