Neuer Winterflugplan in Budapest

Am 28. Oktober 2018 beginnt am Budapest Airport die Wintersaison mit einem neuen Flugplan. Darüberhinaus wurde die Aufnahme einer neuen Fluggesellschaft in das Portfolio des Flughafens bekanntgegeben – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Laut Angaben des Betreibers des Liszt Ferenc Internationalen Flughafens wird die 2017 gegründete, georgische Fluggesellschaft MyWay Airlines demnächst auch in Budapest operieren. Die MyWay Maschinen des Typs Boeing 737-800 sollen wöchentlich dreimal zwischen Budapest und ihrer Basis in der georgischen Hauptstadt Tiflis verkehren.

Des Weiteren werden vier neue Routen zwischen der Britischen Insel und Ungarn verstärkt: die britische Gesellschaft EasyJet fliegt zweimal die Woche nach London Southend bzw. nach Manchester, die ungarisch-britische WizzAir pendelt dreimal die Woche zwischen Budapest und Doncaster/Sheffield und die polnische LOT lässt sogar 14 Mal pro Woche ihre Maschinen zum Flughafen London City fliegen. Laut dem neuen Winterfahrplan wird WizzAir auch den israelischen Flughafen Ovda anfliegen, wohingegen Ryanair die Fluggäste ins jordanische Amman und französische Marseille bringen wird.

Einige Fluggesellschaften haben schon ihre Veränderungen im Flugplan für die am 28. März 2019 startende Sommersaison angekündigt: Ryanair wird die Destinationen Cork (IRL), Cagliari und Bari (ITA) bzw. Sevilla (ESP); die französische Gesellschaft Transavia die an der Loire liegende Stadt Nantes anfliegen.



Der Flughafen Budapest Liszt Ferenc (2011 wurde Ferihegy nach dem Komponisten Franz Liszt umbenannt) ist der internationale Flughafen der ungarischen Hauptstadt Budapest. Er verfügt über drei Terminals und fertigt im Jahr über 13 Millionen Passagiere ab. In diesem Jahr rechnet man sogar mit einem Passagierdurchlauf von 15 Millionen. Der Budapest Airport gehört zu den sich am dynamischsten entwickelnden Flughäfen Europas.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung