Ungarn: Regierung will Mitarbeiterzahl um 18% reduzieren

Rund 18% der Arbeitsplätze der Zentralregierung werden abgebaut, kündigte Gergely Gulyás, der Leiter des Büros des Premierministers, an – berichtet die Nachrichtenagentur MTI. Von der Job-Kündigung sind rund 2.500 Mitarbeiter betroffen.



Dieser Anteil ähnelt dem Personalabbau in den zentralen staatlichen Institutionen. Gleichzeitig sei das Parlament bereit, die Gehälter der Beamten bis Ende des Jahres zu erhöhen.



Digital Abonnement der Balaton Zeitung