Anerkennung für Selbstverwaltung Csopak

Der Landesverband der großen Familien (Nagycsaládosok Országos Egyesülete) zeichnet seit 2006 Selbstverwaltungen von Gemeinden aus, die mit ihren Maßnahmen und Entscheidungen Familien stärken, sowie die Kindererziehung im Alltag erleichtern, schreibt das Internetportal hirbalaton.hu. Die diesjährigen Auszeichnungen wurden im großen Jagdsaal des Budapester Parlaments überreicht.



Die Gemeinde Csopak erhielt in der Kategorie Gemeinden unter 5000 Einwohnern eine Anerkennung, die Bürgermeister Tibor Ambrus und die Notärin Anita Szántód entgegennahmen. Die Vorsitzende des Landesverbandes, Kardosné Gyurkó Katalin, hob in ihrer Ansprache hervor, dass der Gemeinde Csopak eine Starthilfe zum Schuljahresbeginn und Schutzimpfungen der Schüler in Grund- und Mittelschulen sehr wichtig sind. Das verdiene Anerkennung, fördere es ja in besonderer Weise einen sicheren und guten Start aller Schüler ins neue Schuljahr.



Der Bürgermeister berichtete, dass in diesem Jahr das Gesundheitsprogramm Csopak installiert wurde, dessen Schwerpunkte Prävention und Bewahrung der Gesundheit sind. Dazu gehören die Förderung von Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen. Die Selbstverwaltung entschied, nicht vorgeschriebene Impfungen – wie Schutzimpfungen gegen Windpocken, Magen-Darm-Viruserkrankungen bei Säuglingen, Meningitis bei Säuglingen und in der 8. Klasse, HPV bei 12-jährigen Jungen und Lungenentzündung bei Menschen über 65 – auf Wunsch kostenlos zu Lasten des Sozialbudgets für ihre Bürger zu sichern.

Zweimal im Jahr führt die Gemeinde einen Tag der Gesundheit im Zeichen der Prävention durch. Sie bietet zahlreiche Sportmöglichkeiten und mehrere Vorträge über gesundes Leben an.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung