Gefro Banner

Kirchenbesucher vergiftet

Acht Erwachsene und ein Kind mußten mit Kohlenmonoxid-Vergiftungen in Krankenhäuser eingeliefert werden.

Nach dem Besuch der Kirche in Tótvázsony bei Veszprém stellte sich bei allen Betroffenen heftige Übelkeit ein. Grund dafür war allem Anschein nach die Kirchenheizung, die bisher acht Jahre lang einwandfrei funktionierte.

Wie Tibor Dobson, Sprecher des Nationalen Katastrophenschutzes, gegenüber MTI erklärte, blies starker Wind die giftigen Gase vermutlich durch den Kamin zurück ins Kircheninnere. Kohlenmonoxid ist absolut geruchlos und kann bereits bei Einatmen geringer Mengen ernsthafte Folgen nach sich ziehen.

Die Sicherheitsvorschriften für den Heizbetrieb seien jedenfalls stets eingehalten worden, so der zweite Bürgermeister des Ortes. Die in die Krankenhäuser von Ajka, Tapolca und Veszprém eingelieferten Personen konnten in der Zwischenzeit wieder entlassen werden.