Gefro Banner

Polizist von Kollegen angeschossen

Ein „unverschuldeter Schuss“ eines Kollegen soll am vergangenen Montag einen Hauptwachtmeister in Ungarn schwer verletzt haben. Beide beteiligten Polizisten wurden mit sofortiger Wirkung von ihrem Dienst in Zákány nahe der kroatischen Grenze suspendiert, berichtet die Zeitung „Népszabadság“ am Donnerstag auf ihrer Web-Site. Zunächst hatte der vom Schuss am Ellenbogen getroffene Polizist zur Verdeckung der Tat behauptet, von jemandem aus einem Gebüsch heraus beschossen worden zu sein. Für kurze Zeit hielten es die Ermittler für wahrscheinlich, dass ein Wilderer auf die Polizisten geschossen hatte. Nunmehr läuft gegen die beiden ein Strafverfahren.